City SightSeeing

Über City Sightseeing

Die weltweit führende Marke in offenen Bussen!

City Sightseeing wurde 1999 in Sevilla, Spanien gegründet und diese Tour bildet noch immer das Rückgrat unseres weltweiten Geschäfts. Zu Beginn mit nur vier Touren in 2000 und zunächst als Joint-Venture zwischen der im Vereinigtem Königreich ansässigen Ensign Bus und dem neugegründetem City Sightseeing Spanien ist City Sightseeing eine bekannte Erscheinung an fast 100 Standorten auf sechs der sieben Kontinente. Unsere heiteren, fröhlichen und unterhaltsamen roten offenen Busse sind begehrt bei Touristen und Besuchern der besten Reiseziele der Welt.

Unternehmensgeschichte

Die Marke City Sightseeing wurde 1998 konzipiert. Nach ausgiebiger Marktstudie wurde nachgewiesen in Sevilla dass Touristen und Besucher eine bekannte Marke an anderen Reisezielen begrüßen würden: eine Marke, der sie vertrauen und von der sie an jedem Standort die gleichen Qualitätsstandards erwarten konnten. So wurde die rote und gelbe Markenkennzeichnung auf den offenen Doppeldeckerbussen kreiert, die dann begannen, auf der ganzen Welt zu erscheinen. Das City Sightseeing Franchisekonzept wurde 1999 auf dem World Travel Market in London, England, eingeführt.

Die Franchisemarke begann, weltweit zu expandieren, zunächst im Vereinigten Königreich in Glasgow, dann in Canberra, Australien. Im Jahr 2000 wurde der Geschäftsbereich mit der Einführung der Touren im Vereinigtem Königreich in Bath, London, Edinburgh und York sowie in Spanien und Australien und neuen Standorten wie Istanbul, Türkei und Kopenhagen, Dänemark, sowie neuen Touren in Italien erweitert. In 2000 wurde auch ein anspruchsvolles On-line-Buchungssystem eingeführt.

2002 erwarb City Sightseeing seinen größten Wettbewerber, Guide Friday und kam so von heute auf morgen auf weltweit 70 Touren mit 250 Bussen. In den Jahren 2003 und 2004 erweiterte City Sightseeing sein Geschäft weiter und stoß mit der Einführung von speziell angefertigten, offenen Niederflur-Doppeldeckerbussen für Touren in Spanien und dem Vereinigtem Königreich auf Neuland vor.

Franchisemodell

Das schnelle Wachstum von City Sightseeing beruht auf die Entwicklung eines Franchisemodell mit seinem Konzept, das die Einführung der Marke durch örtliche Busunternehmen, Markenwechsel bereits existierender offener Bustouren und neue Start-ups kombiniert. Durch dieses Modell erhält der örtliche" Unternehmer die Flexibilität, bei voller Unterstützung von City Sightseeing Worldwide die für seinen Standort angebrachte Infrastruktur einzuführen.

City Sightseeing Worldwide betreut den Aufbau jeder Tour und überwacht den Standort weiterhin, um die Qualitätsstandards und die gesamte Besuchererfahrung zu bewerten. Wir entwickeln fortwährend einzigartige Partnerschaften mit unseren Zulieferern, wie Bushersteller, Ticket- und Sprachführungssysteme, die dann unseren örtlichen Unternehmern angeboten werden.

Alle unsere Touren werden über diese globale Buchungswebseite und weltweit von bekannten, viele von ihnen marktführenden, Reiseagenturen vertrieben. Ein Teil der Ticketverkäufe wird dann wieder in das globale Geschäftsmarketing und Werbung zum Aufbau der Marke investiert.